Wort des Monats
Wort des Monats Januar 2022, Kost​​​​​​​
lebensunterhalt, stets als collectivwort
Die Kost kommt nicht von kosten, wie das Grimmsche Wörterbuch betont. Sie umfasst viel mehr als das Probieren, Naschen. Im Ursprung ist sie kaufmännisch und umfasst alle Aufwände, die für den Lebensunterhalt nötig sind. Dahinter steht die Frage nach dem Aufwand für diese umfassende Kost. Und auch, inwiefern dieser Aufwand lohnenswert ist. Schließlich, zu wessen Kosten die Aufwendungen werden. Dahinter verbergen sich nicht nur rein kaufmännische Erwägungen. Sondern unweigerlich auch die Frage nach dem ideellen Wert – daher die Ableitung zum Wort kostbar. So fragt die Kost nach Nährwert und Kontostand am Ende auch nach dem Sinn.
Sprechen Sie uns auf unsere Projekte an. Wir erzählen Ihnen gern mehr davon.
Hanno Brahms | 0170 5420664 |  hannobrahms(at)bei-brahms.de
Clara Brahms | 0175 5011549 |  clarabrahms(at)bei-brahms.de 

Außerdem

Back to Top